SureFeed – wenn Futterstehlen unmöglich wird

SureFeed – wenn Futterstehlen unmöglich wird

Müssen Sie Ihre Katzen unterschiedlich ernähren? Oder ist Ihre Katze nach einer Krankheit auf Spezialfutter angewiesen, das ihm die anderen Tiere im Haushalt nicht stehlen sollten? Dann könnte der SureFeed Futterautomat die Lösung sein. Der Schauplatz: Eine mehrköpfige Katzengruppe, unter ihnen ein kleines Katerchen namens BoomBoom, das nach einer schweren Operation Spezialfutter fressen soll. Und ein Frauchen, das tagsüber zur Arbeit fährt und dem kleinen Racker nicht dreimal täglich in (…)

Minkas Kachelofen für Katzen: Innovative Idee für wohlige Wärme

Minkas Kachelofen

Als ich mitten im Hochsommer «Minkas Kachelofen» für den Produkttest zugeschickt bekam, war mein erster Gedanke: Wie soll ich meine Kater bloss dazu bringen, sich auf ein beheiztes Katzenbett zu legen, während wir draussen mehr als 30 Grad haben? Folglich stand das Bett erst mal unbenutzt, sprich unbeheizt in einer Ecke meines Arbeitszimmers. Hier halten die Herren Kater sich bei schönem Wetter nicht allzu oft auf, denn natürlich ist die (…)

Ein Himmelbett für Katzen

Cat-Trend-Line Hängemattenbett mit Alcantarakissen

Testbericht: «Cat-Trend-Line Hängemattenbett mit Alcantarakissen» Dieses trendy Hängemattenbett zieht Katzen magnetisch an. In unterschiedlichsten Positionen – eng eingekuschelt in die runde Matte, aber auch mal lässig mit dem Oberkörper über den Rand hinaus hängend – relaxen die Katzen liebend gern darin. Ein Himmelbett für Katzen eben – heiss begehrt und fast immer besetzt. Das Cat-Trend-Line Hängemattenbett ist eine sehr hochwertige Verarbeitung aus deutscher Manufaktur. Die erwiesenermassen strapazierfähigen Materialien rechtfertigen den (…)

Ein starker Helfer im Tierhaushalt

Testbericht: «Dyson Digital Slim kabelloser Staubsauger DC62 Animal Pro» Jeder Katzenhalter wird folgende Situation kennen: Die Wohnung ist blitzblank geputzt. Man setzt sich hin und freut sich ob der getanen Arbeit. Leider ist die Freude meist von kurzer Dauer. Innert kürzester Zeit springen einem wieder die ersten Katzenhaare auf dem weissen Plattenboden und dem Sofa ins Auge. Natürlich war die Katze in der Zwischenzeit bereits wieder auf dem Klo und (…)

Die Fellfarben bei der Katze – Teil 2: Getigert und einfarbig: A-Locus und Tabby

Die Fellfarben bei der Katze - Teil 2

Der Genort A entscheidet darüber, ob eine Katze getigert oder schwarz ist. (Man bezeichnet diesen Genort auch als Aguti-Genort, benannt nach dem südamerikanischen Nagetier Aguti, das eine typische Einzelhaarbänderung zeigt.) Die beiden hier vorhandenen Allele sind für die Verteilung von Eumelanin und Phäomelanin in den Einzelhaaren und über den ganzen Körper verantwortlich: Das dominante Allel A steht für die Ausprägung der Wildfarbigkeit (agouti); das Allel a steht für die einfarbige (…)

Die Fellfarben bei der Katze – Teil 1: Grundlagen

Die Fellfarben bei der Katze

Seit jeher fasziniert Katzenfreunde die unglaubliche Bandbreite an Fellfarben. Gemessen an der Wildkatze, die vergleichsweise dezent gefärbt ist, scheint die Farbpalette bei der domestizierten Katze grenzenlos … Text: Dr. Anna Laukner Wie konnte aus der Wildfärbung ein solches Farbspektrum entstehen? Mutationen? Züchterkunst? Oder gar Degeneration? In den folgenden Teilen dieser Artikelreihe möchte ich die einzelnen Fellfarben und Zeichnungsmuster, die bei der Katze vorkommen, etwas genauer beleuchten. Doch lassen Sie uns (…)

Die Fellfarbe der Katze in Mythologie und Märchen

Die Fellfarbe der Katze

Nur nachts sind alle Katzen grau … Ob schwarz, ob weiss, ob bunt: Die Fellfarbe von Katzen hat von jeher die Fantasie der Menschen beschäftigt. Bestimmten Farben werden bestimmte Eigenschaften zugeordnet. Auch heute noch verbinden wir unwillkürlich Pech mit einer schwarzen Katze sowie edle Reinheit mit einer weissen. Text: Dr. Anna Laukner Die Tigerkatze Die «Urfarbe» der Katze ist die Tigerzeichnung. Von dieser haben sich alle heute bei Katzen bekannten (…)

Sanfte Riesen: Die Maine Coon

Maine Coon

Es liegt etwa zwanzig Jahre zurück, als ich zum ersten Mal von Maine Coons hörte. Und das, was ich da erfuhr, war so unglaublich, dass ich mich noch heute genau an die Situation erinnere: Ich ging mit meinem Schäferhund spazieren und begegnete einer jungen Frau aus der Nachbarschaft, die ebenfalls mit ihrem Hund unterwegs war. Gemeinsam setzten wir den Weg fort und ich erzählte Samantha voller Stolz von meinen Ragdolls, (…)

Glücksbotin aus Thailand: Die Korat

Korat Katze

In Thailand nennt man sie Si-Sawat. Dieses Wort passt in seiner Doppeldeutung hervorragend auf die Korat, denn in der Übersetzung beschreibt Si-Sawat einen blaugrauen Boten, der Glück und Zufriedenheit beschert. Dementsprechend wird die elegante Katze mit dem silbrig schimmernden Fell in ihrem Heimatland seit Jahrhunderten verehrt und hoch geachtet. Text: Hannelore Büchner-Mack Die Korat gehört zu den ältesten Katzenrassen. Ursprünglich lebte die thailändische Glückskatze wild im Dschungel der Malay Peninsula (Malaiische (…)

Eine Heilige auf weissen Pfoten: Die Heilige Birma

Heilige Birma

Eine besonders charmante Rasse ist: die Heilige Birma, eine langhaarige Katze mit seidenweichem Fell und blauen Augen. Doch es ist nicht etwa der unschuldige Gesichtsausdruck, der den Birmchen, wie sie von den Liebhabern der Rasse gerne genannt werden, die «Heiligsprechung» eingebracht hat. An ihre Entstehung ist eine zauberhafte Legende geknüpft. Text: Hannelore Büchner-Mack «In einem Kloster, das am Hang des Lugh-Gebirges erbaut war, lebte der ehrfurchtsvolle Kittah Mun Ha, der (…)