Ein starker Helfer im Tierhaushalt

Ein starker Helfer im Tierhaushalt

Testbericht: «Dyson Digital Slim kabelloser Staubsauger DC62 Animal Pro»

Jeder Katzenhalter wird folgende Situation kennen: Die Wohnung ist blitzblank geputzt. Man setzt sich hin und freut sich ob der getanen Arbeit. Leider ist die Freude meist von kurzer Dauer. Innert kürzester Zeit springen einem wieder die ersten Katzenhaare auf dem weissen Plattenboden und dem Sofa ins Auge. Natürlich war die Katze in der Zwischenzeit bereits wieder auf dem Klo und hat die Einstreu grosszügig um das Kistchen verteilt. Auch das wilde Spiel mit der Plüschangel hat für Rückstände auf dem Boden gesorgt.

Deshalb war die Freude gross, als es an der Tür klingelte und der Pöstler mir ein langes, schmales Paket übergab: mein neuer Dyson Digital Slim. Er soll unter anderem in oben beschriebenen Situationen zum Einsatz kommen. Bevor er dies zum ersten Mal tut, muss zuerst der Akku aufgeladen werden. Dies ist völlig unkompliziert. Der Karton enthält auch eine Wandhalterung, die man bei Bedarf montieren kann.

Nach 3,5 Stunden ist der kabellose Staubsauger einsatzbereit. Zuerst nehme ich mir den Boden vor. Der DC62 liegt gut in der Hand, ist nicht zu schwer und gleitet mühelos über den Boden. Er ist extrem wendig und lässt sich federleicht manövrieren. Eine wahre Freude! Den Schmutz nimmt er auf dem Parkett- und Plattenboden (Teppiche haben wir keine) mit der normalen Stufe problemlos auf. Beim Katzensand kommt kurz die MAX-Taste für die volle Saugleistung, die enorm ist, zum Zug. Nun wechsle ich auf die Mini-Elektrobürste, um das Sofa von den hartnäckigen Katzenhaaren zu befreien. Auch diese Aufgabe meistert der DC62 mit Bravour und auch hier kommt die MAX-Stufe für ein perfektes Ergebnis zum Einsatz. Innert kürzester Zeit ist die Wohnung wieder in tadellosem Zustand.
Zum weiteren Zubehör gehören eine Kombi- und eine Fugendüse. Diese praktischen Helfer sorgen für ein restlos staubfreies Zuhause. Die Kombidüse ist bei normaler Saugleistung extrem sanft; sogar Pflanzenblätter lassen sich damit vom Staub befreien.

Die Akkulaufzeit entspricht den Herstellerangaben. Wenn ich jeweils zwischen der normalen und der maximalen Saugleistung wechsle, reicht es für circa 12 bis 15 Minuten. Dies erscheint einem nicht sehr lang. Da der Staubsauger nicht für den Grossputz gedacht ist, reicht dies aber locker aus. Zudem würde es nach 15 Minuten ganz schön in die Arme gehen, auch wenn der Digital Slim mit 2,1 Kilogramm sehr leicht ist.

Wenn ich mir etwas wünschen würde, wäre es eine noch längere Akkulaufzeit. So bräuchte ich keinen normalen Staubsauger mehr. Zu erwähnen ist noch, dass der DC62 auf der MAX-Stufe sehr laut ist. Die Katzen nehmen Reissaus, sobald ich ihn in die Hand nehme. Allerdings tun sie dies auch beim normalen Staubsauger.

Fazit: Den Dyson Digital Slim möchte ich nicht mehr missen. Er ist ein praktischer und starker Helfer in unserem Katzenhaushalt. Gerade wenn sich Besuch ankündigt, ist er Gold wert. Man kann die Wohnung schnell und effektiv nochmals auf Vordermann bringen.

Testleitung: Sandra Süess

Hier können Sie den Artikel aus dem Magazin als PDF ansehen

Ihre Meinung interessiert uns – Kommentar schreiben


Name (erforderlich)

Webseite