Mobbing unter Katzen

Mobbing unter Katzen

Als Kind entfernte ich mich von den Menschen und suchte Zuflucht bei den Tieren im nahegelegenen Tierheim. «Tiere sind besser als Menschen» dachte ich damals als typisches Mobbingopfer in der Schule. Doch mit zunehmendem Wissensbeginn musste ich feststellen, dass Mobbing auch in der Tierwelt keine Seltenheit ist. Mobbing ist gekennzeichnet durch wiederkehrende, einschüchternde und offensiv aggressive Handlungen von einem oder mehreren Individuen gegenüber einem schwächeren oder benachteiligten Artgenossen. Mir ist (…)

Ist das Vertrauen erst mal futsch … ja, was dann?

Vertrauen

So niedlich sie auch sind, manchmal rauben uns die Samtpfoten den letzten Nerv. Was ist, wenn die Hand einmal ausrutscht? Ist es dann ein für alle Mal vorbei mit der innigen Beziehung? Oder kann man sich das Vertrauen der Katze zurückgewinnen? Von Daniela Poschmann Elli erinnerte an einen Rastafari aus Jamaika. «Statt glänzendem, plüschigem Fell trug sie stumpfe, verfilzte Strähnen», beschreibt Birga Dexel in ihrem Buch «Von Samtpfoten und Kratzbürsten» (…)

Boreout-Syndrom: wenn Langeweile krank macht

Boreout-Syndrom

Auch wenn einige Katzen Couch-Potatoes sind, gerade Hauskatzen leiden oft unter Langweilige. Die Workaholics und Input-Junkies unter den Fellnasen trifft es besonders hart. Bei Unterforderung sind Probleme vorprogrammiert. Es kann sogar zum Boreout kommen. Langeweile kann auf Dauer krank machen. Das sogenannte Boreout-Syndrom definiert Katrin Held, Verhaltens- und Ernährungsberaterin für Katzen, folgendermassen. «Als Boreout-Syndrom bzw. Ausgelangweilt-Sein wird ein Zustand ausgesprochener Unterforderung im Arbeitsleben bezeichnet, der bislang eher in den Medien (…)