Spielzeug: Wer rastet, der rostet

Ob allein oder gemeinsam, ­mental oder körperlich – Stubentiger ­wollen beschäftigt werden. Damit das ­gelingt, bietet der Handel ­diverse ­Spielzeuge. Nur, welches ist das ­richtige? Text: Daniela Poschmann Katze oder Kater? Jung oder alt? Wohnung oder Freigang? Was die Katze braucht, und was ihr Spass macht, ist individuell und hängt von ihrem Charakter und -ihren Lebensumständen ab. Schliesslich verhalten sich Männchen anders als Weibchen, Wohnungs-katzen haben mehr Bewegungsdrang als Freigänger, (…)

Die Katze aus den Trümmern – Hoffnungsträger in Kriegszeiten

Im Vietnamkrieg begegnete der Journalist John Laurence dem Baby-­Kater Mèo. Ihre Erfahrungen im Krieg schweissten die ­beiden ­zusammen. Auch aktuell zeigen Bilder von Menschen aus der ­Ukraine, die mit ihren Haustieren auf der Flucht sind, die ­Bedeutung der Mensch-Tier-­Beziehung. Wie prägt der Krieg Tier und Mensch?    Text: Eveline Schneider Kayasseh Es ist Mittagszeit in Hué. Der U.S.-amerikanische Kriegsreporter John Laurence verzehrt eilig eine Mahlzeit in einem halbzerbombten Haus irgendwo (…)

Diplomaten auf vier Pfoten

Es gibt vermutlich kein Tier, das seine Angelegenheiten vornehmer, aristokratischer, leiser, eleganter und höflicher regelt als die Katze – und dies mit einer grossen Portion Charme und Diplomatie. Text: Lena Konitzer Neben Revierkontrolle, Grenzeinhaltung, Ressourcensicherung, Nähe- und Distanzregelung, Wegerecht und Kompromisse gegenüber Konkurrenten und vertrauten Sozialpartnern kommt das diplomatische Management der eigenen Bedürfnisse hinzu. Dazu zählen liebgewonnene Rituale, vertraute Tagesabläufe und -strukturen wie beispielsweise die Einhaltung von Schmusestunden oder der (…)